Kommentare: 8
  • #8

    CG (Mittwoch, 25 November 2015 20:29)

    Im Frühling 2014 wurde ich mit meinem zweiten Kind schwanger und mir war bewusst, dass ich mich auf diese Geburt einfach besser vorbereiten muss.
    Meine erste Geburt dauerte ewig - 36 Stunden mit 5 verschiedenen Hebammen, PDA, Schmerzmittel...ja einfach eine Katastrophe. Das wollte ich auf keinen Fall noch einmal.
    Durch einen Zufall wurde ich von meiner Tuina Therapeutin Brigitte ins Matea Zentrum in Altenmarkt eingeladen. Dort lernte ich tolle Frauen kennen; unter anderem auch Doula Andrea.
    Für dieses Thema interessierte ich mich dann natürlich am meisten und Andrea war mir von Anfang an so als würd ich sie schon ewig kennen – ja, sie war mir gleich so vertraut ohne dass ich sie kannte.
    Ich wusste sofort - ja das mach ich.
    Ich nehm mir eine Doula und lass mich von ihr begleiten. Eine der besten Entscheidungen die ich je gemacht habe.Ich hab jemanden gefunden der mich begleitet und mich mit seinem Wissen unterstützt und mir all die Angst nimmt.
    Meine Doula kam mich 3x vor der Geburt besuchen und hat mir einiges fantastisch erklärt und mir klar gemacht, dass ich meine Geburt selbst bestimmen kann, das ein Frauenkörper mit all seinen Hormonen ein Wahnsinn ist und alles einfach so ohne Druck und ohne Angst funktioniert.
    Ich war begeistert. Ich wusste nun... es kann funktionieren ... eine Geburt als tolles Erlebnis und ohne viele Schmerzen zu erleben.
    Ich spürte den ganzen Tag schon ein leichtes ziehen, empfand es aber nicht schmerzhaft.
    Um 1 Uhr Morgens rief ich Andrea an und sagte ihr Bescheid, dass wir jetzt dann los fahren.
    Sie hat im selben Moment an mich gedacht und wollte mir gerade schreiben wies mir geht.
    Einfach schön wenn Gedankenübertragung funktioniert.
    Sie fuhr dann auch gleich los und war kurz nach uns im Krankenhaus.
    Kaum angekommen wurde alles seitens Hebamme und auch Ärtzte geklärt bzw mit mir abgeklärt was ich will und was ich nicht will.
    Hab genauestens von meiner Doula erklärt bekommen was ich alles mit mir machen lassen muss und wo ich mich selbst entscheiden kann wie ich das will.
    War erstaunt wie wenig ich mit mir und meinem Kind machen lassen muss.
    Ich hab ihnen gesagt, dass ich keinen Zugang gelegt haben will, keine Schmerzmittel, kein Mittel damit sich die Plazenta besser löst und das ich so wenig wie möglich am Muttermund untersucht werden will.
    So nun war alles geklärt und ich konnte mich meinen Wellen gut hingeben.
    Andrea hat es inzwischen total gemütlich gemacht.
    Eine eigenen Kerze angezündet und eine Rose von Jericho ins Wasser gelegt (öffnet sich wie der Muttermund) Licht gedämmt und leise Musik eingelegt.

    War so entpannt. Hab mich am Boden gelegt und immer bei den Wellen haben mir abwechselnd Andrea und mein Freund mein Becken zusammen gedrückt. Hat mir sehr geholfen.
    Fühlte mich so geborgen bei meinem Freund und meiner Doula.
    Alles ging sehr schnell und ich empfand kaum Schmerzen. Alles ging so leicht und wie von allein. Vertraute auf mich und meinen Körper und war entspannt.
    Als ich dann merkte, dass es losgeht mit den Presswellen ging ich in die Wanne.
    Nach ein paar intensiven Presswellen war er dann da mein kleiner.
    Völlig entspannt, glücklich, gut gelaund und extem fit war die Geburt dann nach 4 Stunden vorbei.
    Bin so Dankbar, dass ich diese Erfahrung durch meine Doula erleben durfte und das mein Kleiner so ein Sonnenschein ist.
    Danke Andrea das du mir so die Augen geöffnet hast.
    Ich würde mir wünschen, dass alle werdenden Mamis dieses tolle Gefühl erleben können und sich so sicher bei einer Doula fühlen wie ich.
    Die Geburt vom Moritz war der HAMMER. So SCHÖN.
    Die Geburt meines zweiten Kindes hat mir geholfen meine erste aufzuarbeiten.
    Danke das es dich gib

  • #7

    B.R (Mittwoch, 18 November 2015 20:44)

    Ich besuchte im Matea Beckenboden Training für Mami's! Für mich war es sehr spannend da ich mich mit dem Thema Beckenboden noch nie auseinandergesetzt habe! Andrea hat es sehr toll gemacht und die Übungen die sie uns gezeigt hat lassen sich auch mit einem Baby sehr gut umsetzten. Seitdem ich den Kurs besucht habe, gebe ich auch im Alltag mehr auf den Beckenboden acht! Es sind oft so Kleinigkeiten die so viel ausmachen! Nach den Übungen geht es mir so richtig gut und auch die Frauenärztin hat es positiv bestätigt. Ich kann es jeder Frau nur empfehlen ihren Beckenboden richtig zu trainieren.
    Andrea nur weiter so hat sehr Spaß gemacht. Vielen herzlichen Dank!

  • #6

    KP (Mittwoch, 18 November 2015 19:34)

    Ich bin froh, dass ich mit meiner Freundin diesen Kurs ausgewählt habe. Ich hab mir gar nicht viele Gedanken gemacht und ich glaube es war wohl mehr Schicksal Andrea zu begegnen. Durch den Kurs habe ich viel über den Ablauf und die verschiedenen Möglichkeiten einer Geburt gelernt. Ich hab viel Neues kennen gelernt. Die Themen und tollen Gespräche im Kurs haben mir immer mehr von der Unsicherheit und der Angst genommen, die ich so vor der Geburt hatte. Andrea ist es gelungen, dass ich mich immer mehr auf diesen spannenden, unbeschreiblichen Moment der Geburt freuen konnte. Die Informationen im Kurs fand ich sehr hilfreich und es war schön nach und nach gemeinsam heraus zu finden wie man sich die Geburt vorstellt und was man auf keinen Fall haben möchte. Die Meditationsreisen während des Kurses konnte ich gut zur Entspannung nutzen und ich habe es sehr genossen mich mit den anderen Teilnehmerinnen auszutauschen. Es hat mir einfach geholfen, dass sich Andrea Zeit genommen hat für Fragen, Unsicherheiten, Stimmungen die in der Schwangerschaft einfach jede Frau treffen. Im Zuge von Positive Birth hat Andrea auch von ihrer Arbeit als Doula berichtet. Ich hatte vorher noch nie davon gehört, war aber sofort Feuer und Flamme. Intuitiv wusste ich, dass ich von einer Doula, am Besten von Andrea begleitet werden möchte. Sie hat sich Zeit für mich und meinen Partner genommen und auch ihn auf die Geburt vorbereitet. Mein Freund war einverstanden, dass sie uns begleitet und er war wirklich froh, dass Andrea dabei war und uns mit ihren Erfahrungen unterstützt hat. Durch sie waren wir ruhiger und entspannter. Die Chemie hat gut gepasst und ich konnte sie wirklich immer um Rat fragen. Sie begleitete mich ins Krankenhaus, lernte die Hebammen kennen, hat mir Vorschläge gemacht was wir alles rund um die Geburt machen können. Für mich war es einfach ein beruhigendes, sicheres Gefühl sie an meiner Seite zu wissen und langsam begann ich auch die Vorfreude auf diesen magischen Moment zu spüren. Während der Geburt meiner Tochter hat sie sich voll auf mich konzentriert, mich bestärkt, gelobt, motiviert und meine Hand gehalten. Sie war es auch die mich immer wieder erinnerte auf meinen Körper zu hören und mich fallen zu lassen - ich war ihr sehr dankbar dafür. Das Zusammenspiel zwischen Hebamme und Doula war echt perfekt. Die Hebamme hat sich auf das Baby und den Geburtsvorgang konzentriert. Während Andrea mir eine großartige Stütze war und mich emotional begleitet hat. Für mich war die Geburt eine wunderschöne Erfahrung und meine Doula hat hier auf jeden Fall ihren Beitrag dazu geleistet. Ich bin froh Andrea begegnet zu sein und kann mich nur immer wieder bei ihr bedanken:-)

  • #5

    J.S. (Montag, 13 Juli 2015 16:07)

    Ich kann von Positive Birth echt nur gutes mitnehmen. Ich fühlte mich durch den Kurs richtig gut vorbereitet auf die Geburt unseres Sohnes.
    Als bei mir die Wehen anfingen war ich so ruhig, da ich von dem Kurs mitgenommen habe, dass man auf sein Gefühl vertrauen kann - und das tat ich. Ich hatte schon ca. 10 Std. Wehen und bei 5 min. Abständen sind wir gefahren. Da Andrea meinte, dass die meisten zu früh fahren und das wollten wir auf keinen Fall. Also sind wir um 8:00 Uhr los und um 14:00 Uhr war unser kleiner da.
    Was mir auch sehr geholfen hat, waren die Meditationen, da hatte ich die Zeit mit meinem Baby verbunden zu sein.
    Auch ganz super waren die Guten Tipps, wie der Muttermund besser aufgeht. Mit der Geburtsspirale kann man sich den Weg der Geburt besser vorstellen und das hilft bei der Geburt.
    Vom Kurs nahm ich mit, was ich bei der Geburt will und nicht will, dass war wichtig für mich.
    Also alles in allem fühlte ich mich durch Positive Birth so gut vorbereitet, dass ich ohne Angst zu Geburt gegangen bin.
    Es war wirklich ein einzigartiges und schönes Erlebnis.

  • #4

    C.G (Sonntag, 11 Januar 2015 10:04)

    Danke für alles liebe Andrea.
    Du warst und bist einfach wunderbar.
    Danke das du die Geburt von M. zu so einem schönen Erlebnis für uns gemacht hast. (Doula Begleitung).
    Bussal

  • #3

    K.R (Mittwoch, 24 September 2014 21:45)

    Meine Erfahrung mit positiv birth,
    Ich habe mich vom ersten Tag an gut aufgehoben gefühlt. Durfte mich mit all den Fragen rund um die Geburt an Andrea wenden. Andrea hat mir die Angst vor der Geburt genommenen. Jetzt bin ich mir bewusst was in mir steckt. Was in jeder Frau steckt. Denn Kinder zu gebären ist das natürlichste der Welt ! Die 5 Vormittage waren sehr liebevoll und schön gestaltet. Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Jetzt freue ich mich auf mein erstes Kind und weiß ich werde die Geburt gut meistern ! Danke Andrea das du mir die Angst genommen hast !!

  • #2

    S.K. (Freitag, 22 August 2014 18:24)

    „Für mich ist es die erste Schwangerschaft und mir hat der Kurs sehr gut gefallen, hat mir Informationen über den Geburtsverlauf gegeben, den ich vorher nicht kannte.

    Ich finde es eine sehr gute Vorbereitung auf eine Geburt, da ich in dieser Richtung noch nicht so viel Fachwissen hatte.

    Der Austausch mit meiner Kurskollegin war auch immer sehr informativ und hilfreich!

    Ich kann den Kurs nur weiter empfehlen.“

  • #1

    J.W. (Donnerstag, 07 August 2014 16:53)

    Der Kurs ist das beste was mir in der Schwangerschaft passieren konnte!
    Ich habe beide Kurse besucht den Geburtsvorbereitungskurs vom Krankenhaus und den Positive Birth, ich möchte beide nicht missen.
    Im KH bekommt man Medizinische Aufklärung, Räumlichkeiten und Aufklärung vom Wochenbett, Babypflege und Behörden Wege.
    Es ist super man erfährt auch die ganzen Abläufe im Kreißsaal von Anmeldung bis hin wie und wo wer für was zuständig ist.
    So das man sich ganz gut darauf einstellen kann was auf ein zu kommt und wo man hin kommt.

    Der Kurs bei Andrea ist ganz anders, da geht es zwar auch übers Wochenbett, Babypflege usw. aber man selber wird auch als Frau war genommen.
    Mir ist eines aufgefallen ein jeder sagt man ist ,,nur Schwanger".
    Du hast glücklich zu sein und alles ist ganz normal, auch viele Ärzte gehen so an die Betreuung ran.
    Nur weil es für sie Routine ist.
    Klar ist man ,,nur Schwanger" aber dein Körper verändert sich deine Hormone spielen verrückt du hast sorgen, Ängste weist manchmal einfach nicht mehr was los ist.
    Du suchst Rat im Internet in Büchern und zwischendurch hat man das Gefühl je mehr man liest umso schlimmer wird es.

    Und dann kommt man zu Andrea, auf einmal ist es ganz normal wenn man mal sagt mir geht es nicht gut, ich hab keine Kraft mehr und ich bin nicht so Happy wie alle immer von einer Schwangeren verlangen.
    Es ist einfach Verständnis Fürsorge und Mitgefühl da.
    Egal was ist, man kann die Fragen offen stellen und merkt sogar das man nicht alleine ist mit seinen Problemchen.
    Ich konnte mir nix darunter vorstellen Positive Birth, wurde aber positiv überrascht.

    Heute weis ich was ich bei meiner Geburt haben möchte und was nicht.
    Frag mal eine Erstgebärende wie stellst du dir deine Geburt vor????? Nach dem Kurs kannst du es genau sagen was du willst!
    Dank dieser super Aufklärung und Vorbereitung.
    Du selbst findest im Kurs auf einmal dein Körper- und Bauchgefühl, was so wichtig ist besonders in der Schwangerschaft.
    Alles ist auf einmal logisch und viel klarer man kann sich auf das schöne Ereignis Geburt freuen.
    Den man weis so ungefähr was auf einen zukommt und das man nicht nur Schwanger ist.
    Man bekommt ein ganz besonderes Geschenk von der Natur, lernt mit viel Kraft, Liebe und auch Durchhalte Vermögen dieses Geschenk anzunehmen.
    Und das macht den Positive Birth so besonders, vielen Dank liebe Andrea das du mir all das gegeben hast und mir beigebracht hast das ich mich so gut auf die Geburt einstellen kann.

    Ich freue mich auf meine Geburt und das habe ich dir zu verdanken.